Wahl des Weltfußballers: Monoton und mutlos

Wahl des Weltfußballers: Monoton und mutlos

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2016

Mal wieder Messi. Warum nicht Neuer, warum nicht Jérôme Boateng? Bei der Weltfußballer-Wahl haben Defensivspieler keine Chance. Weil der Mut fehlt - und der Fußball ein fatales Wahrnehmungsproblem hat. Ein Kommentar von Andreas Evelt mehr... Video | Forum ]

Wahl zum Weltfußballer: Darum haben die anderen keine Chance

Wahl zum Weltfußballer: Darum haben die anderen keine Chance

SPIEGEL ONLINE - 11.01.2016

25 Jahre ist es her, dass mit Lothar Matthäus der einzige deutsche Weltfußballer gekürt wurde. Seit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo den Sport dominieren, haben es andere Spieler extrem schwer. Von Andreas Evelt mehr... Forum ]


Fifa-Wahl: Müller, Neuer und Kroos Kandidaten für Weltfußballer-Auszeichnung

Fifa-Wahl: Müller, Neuer und Kroos Kandidaten für Weltfußballer-Auszeichnung

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2015

Wer wird Weltfußballer des Jahres 2015? Drei Deutsche dürfen sich Hoffnungen auf den Titel machen. Die meisten Spieler der Kandidatenliste stellt der FC Barcelona - gefolgt vom FC Bayern und Real Madrid. mehr... Forum ]

Kandidaten für Weltfußballerwahl: Müller, Neuer, Kroos - und Vargas

Kandidaten für Weltfußballerwahl: Müller, Neuer, Kroos - und Vargas

SPIEGEL ONLINE - 02.10.2015

Thomas Müller ist in der Form seines Lebens. Manuel Neuer ist Welttorhüter. Toni Kroos lenkt Real Madrid. Und Eduardo Vargas? Der Chilene steht neben den Weltmeistern auf der Kandidatenliste der Fifa für die Weltfußballerwahl. mehr... Forum ]


Ärger über Ronaldo-Wahl: Cruyff hält Kroos für den wahren Weltfußballer

Ärger über Ronaldo-Wahl: Cruyff hält Kroos für den wahren Weltfußballer

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2015

Toni Kroos wurde Fußballweltmeister, Cristiano Ronaldo schied in der Gruppenphase aus. Johan Cruyff versteht deshalb nicht, weshalb der Portugiese zum Weltfußballer gewählt wurde. Kroos habe die Auszeichnung verdient. mehr... Forum ]

Sammer gegen Lewandowski: Der Feuerkopf hat sich verbrannt

Sammer gegen Lewandowski: Der Feuerkopf hat sich verbrannt

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2015

Robert Lewandowski hat Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer gewählt, nicht seinen Bayern-Kollegen Manuel Neuer. Das ist skurril. Gar nicht lustig ist aber das, was folgte: Die Kritik von Matthias Sammer. Ein Kommentar von Christian Gödecke mehr... Video | Forum ]


Weltfußballer-Wahl: Neuer? Kenn ich! Ronaldo? Wähl ich!

Weltfußballer-Wahl: Neuer? Kenn ich! Ronaldo? Wähl ich!

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Manuel Neuer ist sein Münchner Teamkollege, Robert Lewandowski aber wählte einen anderen zum Weltfußballer. Das skurrilste Vote ist das aber nicht. Oder hätten Sie Javier Mascherano zum Besten des Planeten gekürt? Die Abstimmungshighlights. Von Birger Hamann mehr... Forum ]

Pressekompass zum Weltfußballer: Ist Ronaldo der Richtige? Das sagen die Medien

Pressekompass zum Weltfußballer: Ist Ronaldo der Richtige? Das sagen die Medien

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres, Manuel Neuer kam auf den dritten Platz. Ist der Richtige gekürt worden? Und was ist von der Fifa-Wahl generell zu halten? Die Kommentare der Medien im Pressekompass. mehr... Video | Forum ]


Neuer zur Weltfußballerwahl: "Wäre vielleicht zu viel gewesen"

Neuer zur Weltfußballerwahl: "Wäre vielleicht zu viel gewesen"

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Für Bayern-Torwart Manuel Neuer war es trotz des "nur" dritten Platzes bei der Weltfußballerwahl "ein besonderer Abend". Gefeiert wird dennoch kaum, verriet der 28-Jährige im Interview. mehr... Forum ]

Weltfußballer-Wahl: Torwart ohne Rückhalt

Weltfußballer-Wahl: Torwart ohne Rückhalt

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Weltmeister, Welttorhüter - aber nur Platz drei bei der Weltfußballer-Wahl. Bayern-Keeper Manuel Neuer hatte gegen Cristiano Ronaldo keine Chance. Die Fifa-Wahl würdigt mal wieder nur das Offensivspektakel und prominente Namen. Von Sebastian Winter, München mehr... Video | Forum ]

Fifa-Auszeichnung Ballon d'Or: 3:1 für Deutschland

Fifa-Auszeichnung Ballon d'Or: 3:1 für Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Okay, Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres. Doch drei andere Fifa-Auszeichnungen gehen an Trainer und Spieler aus Deutschland. Die Kraft des Kollektivs siegt über die individuelle Klasse - ein großer Erfolg für den DFB. Aus Zürich berichtet Daniel Theweleit mehr... Video | Forum ]