AFP

Die Enthüller

Die Online-Plattform WikiLeaks stellte immer wieder geheime Dokumente ins Netz, doch über sich selbst gibt das Netzwerk kaum etwas preis. "In doubt we publish" heißt die Maxime der Seite - im Zweifel veröffentlichen wir. Das spendenfinanzierte Projekt gilt als schwer zensierbar, technisch wie juristisch.

Neue Anklage in den USA: Julian Assange drohen bis zu 175 Jahre Haft

Neue Anklage in den USA: Julian Assange drohen bis zu 175 Jahre Haft

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2019

Nach zuvor nur einem Anklagepunkt haben die US-Justizbehörden nun 17 weitere Vorwürfe gegen den WikiLeaks-Gründer erhoben. Sie fallen unter das US-Spionagegesetz. mehr... Video | Forum ]

Vergewaltigungsvorwürfe: Schwedische Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl gegen Assange

Vergewaltigungsvorwürfe: Schwedische Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl gegen Assange

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2019

Die Ermittlungen in Schweden wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen Julian Assange schreiten voran: Nun hat die Justiz einen Haftbefehl beantragt. mehr...


Nach einer Woche in Freiheit: Whistleblowerin Manning wieder in Haft

Nach einer Woche in Freiheit: Whistleblowerin Manning wieder in Haft

SPIEGEL ONLINE - 17.05.2019

Erst vor einer Woche war Chelsea Manning aus der Beugehaft entlassen worden - nun ist die Whistleblowerin erneut im Gefängnis. Hintergrund ist ihre Weigerung, vor einer Grand Jury auszusagen. mehr... Forum ]

Vorwürfe gegen Julian Assange in Schweden: Im Visier der Staatsanwaltschaft - zum zweiten Mal

Vorwürfe gegen Julian Assange in Schweden: Im Visier der Staatsanwaltschaft - zum zweiten Mal

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2019

Der Vorwurf eines minder schweren Falls von Vergewaltigung gegen Julian Assange beschäftigt Schwedens Justiz erneut: Die Staatsanwaltschaft ermittelt in einem Verfahren, das sie 2017 eingestellt hatte. Die Hintergründe. Von Michael Sontheimer mehr... Video ]


Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden nimmt Ermittlungen gegen Assange wieder auf

Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden nimmt Ermittlungen gegen Assange wieder auf

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2019

Die schwedische Justiz ermittelt wieder gegen Julian Assange: Dem WikiLeaks-Gründer wird Vergewaltigung vorgeworfen, er hatte von einvernehmlichen Sex gesprochen. mehr... Video ]

Pamela Anderson über Julian Assange: "Er sagte zu mir: Rette mein Leben!"

Pamela Anderson über Julian Assange: "Er sagte zu mir: Rette mein Leben!"

SPIEGEL ONLINE - 12.05.2019

Pamela Anderson ist mit Julian Assange befreundet. Sie hat den WikiLeaks-Gründer im Hochsicherheitsgefängnis besucht und berichtet, wie es weitergeht in seinem Kampf gegen die Auslieferung an die USA. Ein Interview von Michael Sontheimer mehr... Forum ]


Whistleblowerin: Chelsea Manning nach 62 Tagen in Haft freigelassen

Whistleblowerin: Chelsea Manning nach 62 Tagen in Haft freigelassen

SPIEGEL ONLINE - 10.05.2019

Weil sie eine Aussage vor einer Grand Jury verweigerte, musste Chelsea Manning in Beugehaft. Nun melden ihre Anwälte: Die Whistleblowerin ist wieder frei - womöglich aber nicht allzu lange. mehr... Forum ]

WikiLeaks-Chefredakteur Hrafnsson: "Wenn der Teufel mir Dokumente über Korruption im Himmel gäbe - ich würde sie veröffentlichen"
Steffen Roth/ DER SPIEGEL

WikiLeaks-Chefredakteur Hrafnsson: "Wenn der Teufel mir Dokumente über Korruption im Himmel gäbe - ich würde sie veröffentlichen"

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2019

Kristinn Hrafnsson ist der neue Chefredakteur von WikiLeaks. Hier spricht er über die Verhaftung von Julian Assange und die Nähe seiner Plattform zu den Russen. Ein Interview von Martin Knobbe und Michael Sontheimer mehr...


Chefredakteur Hrafnsson: WikiLeaks kritisiert Verhaftung von Assange als "politisch motiviert"

Chefredakteur Hrafnsson: WikiLeaks kritisiert Verhaftung von Assange als "politisch motiviert"

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2019

Als "widerlich und entwürdigend" bezeichnet WikiLeaks-Chef Kristinn Hrafnsson im SPIEGEL das Vorgehen gegen Julian Assange. Dessen Festnahme sei lange geplant gewesen. Und er fürchtet, dass weitere Schritte folgen. mehr... Forum ]

Nach Verhaftung von WikiLeaks-Gründer: Edward Snowden solidarisiert sich mit Julian Assange

Nach Verhaftung von WikiLeaks-Gründer: Edward Snowden solidarisiert sich mit Julian Assange

SPIEGEL ONLINE - 02.05.2019

Der Whistleblower Edward Snowden hält die Verfolgung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange für einen Angriff auf die Pressefreiheit. Das zeigt ein Brief von ihm aus Moskau, der dem SPIEGEL vorliegt. Von Michael Sontheimer mehr... Video | Forum ]