Minderheiten: Politische Wissenschaften

DER SPIEGEL - 06.10.2014

Sind die Deutschen feindlich gegen Sinti und Roma gesinnt? Eine Regierungsstudie erweckte diesen Eindruck. Beteiligte Experten sehen das anders. mehr...

SPORTGESCHICHTE: Antisemit Carl Diem

DER SPIEGEL - 11.10.2010

Der Antisemitismus des deutschen Sportfunktionärs Carl Diem; Das „Handbuch des Antisemitismus“, herausgegeben von dem Berliner Historiker Wolfgang Benz, galt bereits nach Veröffentlichung des ersten Bandes als lexikalisches Standardwerk… mehr...

Hochschulen: „Hausbewerbung“ bei der Benz-Nachfolge?

SPIEGEL ONLINE - 23.04.2010

Um die Nachfolge des bekanntesten deutschen Antisemitismusforschers, Wolfgang Benz, gibt es Streit in Berlin. Seine langjährige Mitarbeiterin bewirbt sich um die Stelle - und wird als externe Bewerberin geführt. mehr...

Antisemitismus-Forschung: „Abgefeimte Techniken“

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2010

„Ein sehr altes und ein sehr aktuelles Thema": Wolfgang Benz, Leiter des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, hat den zweiten Band seines „Handbuchs des Antisemitismus“ vorgestellt. Erstmals werden in dem beeindruckenden Werk auch Fälle aus der jüngeren Zeit berücksichtigt. mehr...

ANTISEMITISMUS: „Kesse Lippe“

DER SPIEGEL - 10.11.2008

Wolfgang Benz, 67, Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin, über die Erklärung des Bundestags zum Antisemitismus und das erste umfassende Handbuch zur Judenfeindschaft mehr...

GEDENKEN: Jedem das Seine

DER SPIEGEL - 05.01.2004

In Berlin wird nicht nur das Holocaust-Mahnmal errichtet, sondern ein Ensemble von Denkmälern. Dabei entsteht eine Hierarchie der Nazi-Opfer - die einen werden bedacht, die anderen vergessen. Wäre ein Mahnmal für alle Opfer nicht doch sinnvoller gewesen? mehr...

SACHBÜCHER: ZIVILCOURAGE IM DRITTEN REICH

SPIEGEL SPECIAL - 01.10.2003

Anhand von Einzelschicksalen schildert ein Buch, wie es möglich war, dass einige tausend vom Tod bedrohte Juden die Nazi-Ära im Untergrund überlebten. mehr...

ANTISEMITISMUS: „Das ist Wortklauberei“

DER SPIEGEL - 03.09.2001

Wolfgang Benz, 60, Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin, zur Entscheidung des Kemptener Landgerichts, den ehemaligen Republikaner-Chef im Oberallgäu, Hermann Josef Reichertz, vom Vorwurf der Beleidigung freizusprechen. Reichertz hatte den Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, als „Zigeunerjuden“ bezeichnet. mehr...

INTELLEKTUELLE: Der Groll des Sohnes

DER SPIEGEL - 28.08.2000

Der niederländische Autor Leon de Winter über die Holocaust-Thesen Norman Finkelsteins mehr...

STUMME VERWEIGERUNG

SPIEGEL SPECIAL - 01.04.1995

Deutschland unter alliierter Besatzung 1945 bis 1949<br/><br/> Von Wolfgang Benz; Von 1949 an wurden die Nachkriegsjahre im Westen zur Legende: Die Erinnerung an die Berlin-Blockade war durch die Luftbrücke heroisiert, der Beginn des… mehr...