Zeitungsdebatte: In der geistigen Schuldenfalle

SPIEGEL ONLINE - 10.08.2013

Der Journalismus erlebt eine ähnliche Glaubwürdigkeitskrise wie die Politik. Die Hierarchie der Wahrheiten wird durch eine Hierarchie der Gefälligkeiten ersetzt. Die Folge: opportunistische Verflachung und Verlust an Autorität. mehr...

Wiederbelebte „Pardon“: Barbie im Toaster

SPIEGEL ONLINE - 03.12.2012

Nietzsche, Kant und Katzenberger: Donnerstag kommt eine Jubiläumsausgabe des Satiremagazins „Pardon“ auf den Markt. Ex-„Focus“-Chef und Herausgeber Wolfram Weimer vermeidet Brachialhumor. Das Motto: Wir! Sind! Intellektuell! Oft enden die geistigen Höhenflüge aber in einer Bruchlandung. mehr...

Weimer macht Witze: Legendäres Satire-Blatt „Pardon“ kehrt zurück

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2012

Grass, Loriot, Enzensberger: Die Namen früherer Autoren des Satire-Magazins „Pardon“ taugen zum Angeben. Zum 50. Geburtstag kommt das eingestellte Blatt jetzt zurück. Ex-„Focus“-Chef Wolfram Weimer, Kopf hinter dem ehrgeizigen Projekt, hat dafür Harald Schmidt und Eckart von Hirschhausen engagiert. mehr...

Wochenmagazin „Focus“: Wolfram Weimer verlässt Chefredaktion

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2011

Der König ist tot, es lebe der König: Der erst vor einem Jahr angetretene „Focus“-Chefredakteur Wolfram Weimer nimmt seinen Hut. Uli Baur, ein Ziehkind von Herausgeber und Gründer Helmut Markwort, wird das Magazin zukünftig allein führen. mehr...

Stuttgart-21-Debatte bei Plasberg: Endstation unterirdisch

SPIEGEL ONLINE - 02.12.2010

Erst Stuttgart 21, dann Deutschland 21? Die Talkrunde bei Frank Plasberg wollte über die Zukunft der Bürgerrepublik debattieren - und scheiterte grandios. Am Ende verharrten die Diskutanten zwischen Geißler-Kult und Phrasendrescherei. mehr...

ZEITSCHRIFTEN: Debatte um „Cicero“

DER SPIEGEL - 16.11.2009

„Cicero": Weggang von Chefredakteur Weimer sorgt für Streit über Ausrichtung des Magazins; Die Suche nach einem Nachfolger von Wolfram Weimer als Chefredakteur von „Cicero“ sorgt für Streit über die künftige Ausrichtung des… mehr...

ZEITSCHRIFTEN: Schneller Umbau beim „Focus“

DER SPIEGEL - 02.11.2009

Umbruch bei „Focus“; Nach der Ernennung von Wolfram Weimer, 44, als Nachfolger von „Focus“-Chefredakteur Helmut Markwort, 72, könnte der Wechsel an der Spitze des Magazins womöglich schneller kommen als gedacht. Vergangene… mehr...

Nachfolger von Helmut Markwort: Wolfram Weimer wird „Focus“-Chef

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2009

Wechsel an der Spitze des „Focus": Wolfram Weimer, bislang Chefredakteur von „Cicero“, wird das Magazin ab September 2010 leiten. Magazin-Gründer Markwort soll als Herausgeber fungieren. Mit der Personalentscheidung ist auch eine Neupositionierung des Blattes verbunden. mehr...

Folgen der Wirtschaftskrise: Der neue Mensch

SPIEGEL ONLINE - 01.05.2009

Nieder mit dem System? Eine Parole von gestern. Brillante Intellektuelle wie Peter Sloterdijk und Ralf Dahrendorf fordern stattdessen eine neue Ethik für den spätkapitalistischen Menschen, rufen in der Wirtschaftskrise nach Mäßigung, Gelassenheit und Übung. Es wird Zeit für neues Denken. mehr...

PRESSE: Alle Achtung

DER SPIEGEL - 18.08.2003

Mitten in der größten Branchenkrise drängen Newcomer und altbekannte Blattmacher mit neuen Magazinen auf den deutschen Markt - darunter Popsänger Bryan Adams und der Schweizer Verleger Michael Ringier. Titel wie „Deutsch“ und „Parzival“ setzen auf einen Leser- und Anzeigenboom. mehr...