Ackermann-Nachfolger Anshu Jain
An die Spitze gezockt

06.02.2012, 01:01 Uhr - Von Weitem wirkt der künftige Boss der Deutschen Bank, Anshu Jain, wie eine Mischung aus Gandhi und Clooney. Wie er aus der Nähe wirkt, ist schwer zu sagen, da der Mann alle Interviewanfragen von SPIEGEL TV bislang abgelehnt hat. Selbst auf der Bilanzpressekonferenz, die diese Woche in Frankfurt stattfand, hätte uns die Pressestelle am liebsten nicht dabei gehabt. Zu groß war die Sorge, dass der neue Saubermann zu den schmutzigen Finanztricks seiner Vergangenheit befragt wird. (05.02.12)

Empfehlungen zum Video
  • 18. Saisonrennen der DTM: René Rast ist los
  • Andrea Nahles: Die polarisierende Spitzenfrau
  • Mögliche GroKo: SPD-Spitze stimmt für Sondierung mit Union
  • Mercedes AMG A35: Der Bollerwagen
  • Videoblog "Altes Hirn, neue Welt": Dumm, wer ist hier dumm?!
  • Videoblog "Altes Hirn vs. neue Welt": Sind Sie Sexist?
  • Kandidatur für CDU-Parteivorsitz: Friedrich Merz über sein politisches Comeback
  • Vorschau zur NBA-Saison: Führt "King James" die Lakers an die Spitze?
  • Draxlers Spaß mit Sané: "Kann besser Englisch als Deutsch"
  • Das Allerletzte zum vierten Spieltag: "Von Platz zwei bis 18 ist es spannend"
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hubschrauber-WM
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Mallorca gegen Deutsche