Nach Anschlägen auf Kirchen
Ägyptens Präsident Sisi kündigt Ausnahmezustand an

10.04.2017, 09:05 Uhr - Ägyptens Staatschef Sisi will nach den Anschlägen auf zwei Kirchen den Ausnahmezustand verhängen. Das Militär wurde zum Schutz von Gebäuden abgestellt. Der IS droht derweil mit weiterer Gewalt gegen Christen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • G7-Gipfel in Quebec: Handelsstreit ist wichtigstes Thema
  • Trump besucht Waldbrandgebiete: Der Klimawandel war's nicht
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Vierte Amtszeit: Wladimir Putin als Präsident vereidigt
  • Französischer Präsident: Macron nennt Luftangriff auf Syrien "legitim"
  • Im Bauernkostüm: Trump wirbt mit Video für Agrarreform
  • Prozess um Anschlag an Düsseldorfer S-Bahnhof: Staatsanwaltschaft kündigt Revision an
  • Mossad-Geheimoperation: Showdown am Nil - die Jagd auf deutsche Raketentechniker
  • Türkei: "Ausnahmezustand wird zur Normalität"
  • Trump attackiert eigene Partei: "Die Republikaner müssen härter werden"
  • Britischer EU-Austritt: Unterhaussprecher Bercow verwehrt Johnson neue Abstimmung über Brexit-Deal
  • +++ Livestream +++: Erneute Abstimmung über Brexit-Deal?