Der AfD-Spendenskandal
Doch keine Alternative für Deutschland

16.11.2018, 17:37 Uhr - Sie wollte alles anders, besser machen als die Altparteien. Nun verstrickt sich die AfD selbst in einem Spendenskandal und die Fraktionsvorsitzende Alice Weidel attackiert die Medien, statt aufzuklären. Doch für sie könnte es eng werden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trotz Gauland und Höcke: Die umstrittene Vereinigung "Juden in der AfD"
  • Toralf Staud im Interview: Wie rechts ist die AfD?
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Strohhalme als Umweltrisiko: Bloß weg damit
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • 3180, 265, 30: Die wichtigsten Zahlen zum Tempolimit
  • Libanesisches Flüchtlingscamp: "Keine Hilfe, keine Medizin"
  • +++ Livestream zur Regionalkonferenz +++: Die SPD-Kandidaten im Hauptstadtcasting
  • Video aus Saudi-Arabien: "Man sieht sich als Opfer einer brutalen Anschlagsserie"