Türkische Offensive bei Afrin
Rund 150.000 Menschen auf der Flucht

17.03.2018, 14:27 Uhr - Das türkische Militär hat die syrische Stadt Afrin eingekesselt. Die Bewohner haben kein Wasser, keinen Strom, kaum Medikamente - und Flucht ist ihnen kaum möglich. Sie werden von kurdischen Milizen aufgehalten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Syrische Stadt Afrin: Menschenrechtsverletzungen in türkisch besetzter Region
  • Militäroffensive in Syrien: Türkische Armee besetzt Afrin
  • "Operation Olivenzweig": Erdogan droht mit Ausweitung von Syrien-Offensive
  • Strafzölle gegen die Türkei: Erdogan droht USA mit Ende der Partnerschaft
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Türkische Kurden zu Afrin: "Wir wollen die Menschen nicht sterben sehen"
  • Wirtschaftskrise in der Türkei: "Erdogan ist dafür verantwortlich"
  • Neues Gesetz zum Familiennachzug: Oudai und die Sehnsucht
  • Dreiergipfel zu Syrien: Teile und herrsche
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Vor G7-Gipfel in Biarritz: "Die Stadt ist zu einer Festung geworden"
  • Regenwaldbrände: Streit zwischen Macron und Bolsonaro