Umstrittenes "Eaten alive"-Experiment
Umweltschützer lässt sich nicht von Anakonda fressen

08.12.2014, 19:24 Uhr - Im speziellen Schutzanzug wollte sich ein Tierschützer von einer Anakonda verschlingen lassen, um für den Erhalt des Regenwalds zu demonstrieren. Doch er brach das Experiment ab - und löst einen gewaltigen Shitstorm aus.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Das große Fressen: Haie vor australischer Küste
  • Wildwechsel in Brasilien: Anakonda stoppt Verkehr
  • Teamwork: Buckelwal-Fressfest in Norwegen
  • Umweltverschmutzung: Schaum-Fluss in Indien
  • Umweltverschmutzung in der Karibik: Plastikmüll statt Sandstrand
  • Zeche in Bottrop geschlossen: Die letzten sieben Kilo deutscher Steinkohle
  • Costa Rica: Jaguar am Strand gesichtet
  • Projekt Natick: Microsoft versenkt Rechenzentrum im Meer
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Jungfernflug in Kanada: Erstes E-Verkehrsflugzeug hebt ab
  • Greta Thunberg beim Klimagipfel: "Man rennt sofort los und rettet das Kind"