Anschlag auf Neonazis
Griechenland fürchtet Racheakte

02.11.2013, 15:30 Uhr - Zwölf Schüsse fielen, zwei Männer starben: Nach dem tödlichen Anschlag auf Mitglieder der "Goldenen Morgenröte" drohen Griechenland neue Unruhen. Sympathisanten der Neonazi-Partei kündigen Racheakte an.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Altersarmut in Griechenland: "Ich habe keinen Cent mehr"
  • Griechenland: Waldbrände außer Kontrolle - mehr als 70 Tote
  • Verheerende Brände in Griechenland: "Ich weiß nicht, was mit meiner Frau passiert ist"
  • Großfeuer in Griechenland: Drohnenbilder zeigen Verwüstung
  • Griechenland: Waldbrand nahe Athen außer Kontrolle
  • Orbán zu Besuch bei Merkel: Sie kann nicht ohne ihn
  • Griechenland: Ausschreitungen bei Pokalfinale
  • Videoanalyse zum Kohleausstieg: "Es kann sein, dass der Strompreis sinkt"
  • Warschau: Riesige Dampfwolke legt sich über die Stadt
  • Vulkaninsel Neuseeland: Angst vor weiterem Ausbruch verhindert Bergung
  • Video aus Costa Rica: Bauchlandung mit Kleinflugzeug
  • Tschechien: Mehrere Menschen durch Schüsse im Krankenhaus getötet