Ausnahmezustand in Ecuador
Der Protest verschärft sich

09.10.2019, 09:03 Uhr - In Ecuador eskalieren die Proteste gegen hohe Treibstoffpreise weiter. Nun dürfen sich Einwohner einigen Gebäuden in der Hauptstadt nachts nicht mehr nähern. Und die nächste große Kundgebung steht bald an.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ecuador: Massive Proteste gegen Kraftstoffpreise
  • Lagebericht von der Türkisch-Syrischen Grenze: "Die Menschen sind ratlos"
  • Medizin-Nobelpreis 2019: Wie reagieren Zellen auf zu wenig Sauerstoff?
  • Wiedereröffnung des britischen Parlaments: "Die Queen musste ein Tory-Wahlprogramm vorstellen"
  • Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth
  • Verirrtes Tier: Elch geht baden
  • Friedensnobelpreis 2019: "Abiy Ahmed ist erst auf halbem Weg"
  • Ex-Fußball-Torhüter: Petr Cech wird zum Eishockey-Helden
  • Hightech-Mode für Gehörlose: Musik fühlen statt hören
  • Augenzeugin: "Wir haben gefeiert, dass es uns gut geht"
  • Militärgrüße im Stadion: "Die Türkei ist in einer Art Kriegsrausch"
  • Brexit-Verhandlungen: "Es gibt noch Chancen auf einen Deal"