Autokorso für den Diktator
Nordkorea mobilisiert Zehntausende zum Trauerzug

28.12.2011, 11:21 Uhr - Ein Autokorso mit dem Sarg Kim Jong Ils fährt durch die Innenstadt der nordkoreanischen Hauptstadt. Hunderttausende säumen die Strassen Pjöngjangs. Das Regime in Nordkorea hat die Massen mobilisiert, um die Beisetzungsfeierlichkeiten des "geliebten" Führers zu begleiten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Strom aus Kohle: Nordkorea hat die schmutzigste Luft der Welt
  • Rumänien: Zehntausende demonstrieren gegen Korruption
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • 70 Jahre Nordkorea: Fackelzug für den Diktator
  • Gipfeltreffen in Pjöngjang: Nordkorea will Raketenanlagen schliessen
  • Angaben aus Seoul: Nordkorea will Atomanlage schließen und Inspekteure zulassen
  • Reden des neuen SPD-Spitzen-Duos: Höhere Löhne, mehr GroKo-Skepsis
  • SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"
  • Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: "Wir dulden keinen Antisemitismus"