Migrationsdrama "Ayka"
Moskaus erbarmungslose Härte

17.04.2019, 14:16 Uhr - Aus Angst vor Schuldeneintreibern lässt eine junge Kirgisin ihr neugeborenes Kind in Moskau zurück. Irgendwie muss sie Arbeit finden und das Geld auftreiben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Filmstarts der Woche: Liebe deine Feinde!
  • Russisch-chinesisches Militärmanöver: Putins Machtdemonstration mit Peking
  • Großdemo in Moskau: "Die ganze Welt ist gegen Russland"
  • Moskaus Umsiedlungsprojekt: Mit der Abrissbirne gegen eine Million Bürger
  • Umsiedlung von einer Million Menschen: Massenproteste gegen Moskaus Abrisspläne
  • Brexit-Verschiebung: "Bitte verschwenden Sie keine Zeit"
  • Serie von Explosionen in Hotels und Kirchen: Mehr als hundert Tote in Sri Lanka
  • Menstruations-Vorschriften in Nepal: "Wir dürfen zehn Tage lang niemand anfassen"
  • Kampf gegen Verschwendung: Ein Supermarkt für abgelaufene Lebensmittel
  • Staatskrise in Venezuela: Für Maduro läuft das Ultimatum ab
  • Amelie auf Koreanisch: "I'm a Cyborg, But That's OK"
  • "Sunset over Hollywood": Ruhesitz, aber mit Action!