Babbel-Fragen verboten
Herthas Trainer erklärt sich bis 21. Januar

16.12.2011, 10:08 Uhr - Hertha nimmt das leidige Trainer-Thema um Markus Babbel von der Agenda. Der Verein kündigte eine Erklärung erst zum Rückrunden-Start am 21. Januar in Nürnberg an. Hertha will damit vor allem Ruhe vor den wichtigen beiden Spielen in Hoffenheim am Samstag und gegen Kaiserslautern im Pokal am kommenden Mittwoch.

Empfehlungen zum Video
  • Prozess gegen Drogenboss: Ausbrecherkönig "El Chapo"
  • Eingeschlossene Fußballmannschaft: Alle Jugendlichen und ihr Trainer befreit
  • Höhle in Thailand: Animation zeigt Rekonstruktion der Rettung
  • Höhle in Thailand: Regen gefährdet Rettung der Fußballmannschaft
  • Krise in Venezuela: Armee feuert Tränengas auf Demonstranten
  • Krise in Venezuela: Machtkampf an der Grenze
  • Rassismusdebatte um Video: Schüler verklagt Washington Post
  • Temperatur-Rekord: Australien erlebt heißesten Januar seit Messbeginn
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"
  • Das Heynckes-Fazit: "Eine überragende Bilanz"