Selbstmitleid statt Selbstkritik
In Leverkusen sinkt die Stimmung

16.02.2015, 15:43 Uhr - Es war eine Achterbahnfahrt mit bösem Ende für Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself unterlag dem VfL Wolfsburg mit 4:5. Anschließend versuchten sich alle in der Unglückliche-Verlierer-Rhetorik. Die eigenen Unzulänglichkeiten blieben unerwähnt. Das anfangs hochgelobte System von Trainer Roger Schmidt funktioniert nicht mehr.

Empfehlungen zum Video
  • Goman-Clan: Ein Leben in Saus und Braus - trotz Hartz IV
  • Eigenbau-Airboat: Mit Vollgas durch den Schnee
  • US-Amateurvideo: Hausboot sinkt bei Wochenendausflug
  • Strahlende Gesichter: Leverkusen freut sich auf Atlético
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • Das Allerletzte zum 8. Spieltag: "Weil ich ein großer Demokrat bin"
  • Bundesliga-Rückrundenstart: Warum die Bayern in Leverkusen straucheln
  • Mit breiter Brust: Leverkusen will Hinrunde krönen
  • Neuanfang unterm Bayer-Kreuz: Völler spricht von Demut
  • Zurück zu den Wurzeln: Herrlich will Leverkusen wieder in die Erfolgsspur führen
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"