Tödliches Autorennen
BGH kippt Mordurteil gegen Berliner Raser

01.03.2018, 18:54 Uhr - Auf dem Berliner Ku'damm lieferten sich zwei junge Männer ein Autorennen, ein Unbeteiligter starb. Ein Landgericht verurteilte sie wegen Mordes, diese Entscheidung hat der Bundesgerichtshof nun revidiert.

Empfehlungen zum Video
  • BGH-Entscheidung zu Berliner Rasern: Tödlich, aber nicht mörderisch
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • NSU-Prozess: Lebenslange Haft für Beate Zschäpe
  • Berlin 1968: Wie der Soldat Unger Ost-Berliner Schwulen-Kneipen entdeckte
  • Dieselfahrverbot in Hamburg: Polizei macht erste Großkontrolle
  • Prozess gegen Drogenboss: Ausbrecherkönig "El Chapo"
  • Trump-Territorium Kentucky: Mit Whiskey gegen die Kohlekrise
  • Entscheidung Anfang März: BGH prüft Mordurteil gegen Berliner Raser
  • Hinter den Kulissen der Miniaturanlage: Wunderländer bei der Arbeit
  • Sturm in Colorado: Das fliegende Matratzen-Ballett