Blutige Kämpfe in Ägypten
"Ein Polizist schoss ihm direkt ins Gesicht"

22.11.2011, 13:27 Uhr - Tränengas, Gummigeschosse, Straßenschlachten - der gewaltsame Protest in Kairo geht weiter: Tausende Ägypter haben erneut auf dem Tahrir-Platz ausgeharrt, um gegen den Militärrat zu demonstrieren. Die Übergangsregierung erklärte ihren Rücktritt - und die Generäle versuchen, das Land zu beruhigen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Wie im Actionfilm: US-Polizist schießt durch eigene Windschutzscheibe
  • Panne bei Live-Schalte: "Paul, sorry, da steht ein Polizist"
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • US-Unwetter: Polizist rettet Braut aus Flut
  • Bodycam-Video: US-Polizist fährt Flüchtigen um
  • Aufregung um US-Handyvideo: Weißer Polizist schlägt schwarzen Jugendlichen
  • US-Polizist freigesprochen: Dashcam-Video von tödlichen Schüssen veröffentlicht
  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Sturz vom Balkon: Fünfjähriger wird mit Teppich aufgefangen
  • Nach Attacken auf Ölanlagen: Saudi-Arabien präsentiert angebliche Beweise
  • Grenzmauer: Trump droht Mexiko mit neuen Zöllen
  • Forscher zum Klimapaket: "Ein unkoordiniertes Durcheinander"