Bolivien
Interimspräsidentin soll Neuwahlen organisieren

13.11.2019, 18:15 Uhr - in Bolivien ordnen sich die Machtverhältnisse neu, nachdem Evo Morales das Land verlassen musste. Die Oppositionspolitikerin Jeanine Añez ist zur Interimspräsidentin ernannt worden.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Zurückgetretener Präsident Boliviens: Morales geht ins Exil nach Mexiko
  • Flucht aus Bolivien: Morales im Exil in Mexiko
  • Bolivien: Geflohener Präsident Morales gibt nicht auf
  • Hongkong vor der Wahl: "Die Lage kann sich sofort wieder zuspitzen"
  • Indigene Waldwächter in Brasilien: "Vielleicht bringen wir sie um"
  • Nach Johnsons Neuwahlen-Vorstoß: "Kollektiver Nervenzusammenbruch in London"
  • Chinas Weltmachtanspruch: Roboter-Lehrer, Manga-Mode und Führerkult
  • Videoanalyse zur Wahl in Südafrika: "Das ist ein Warnsignal"
  • Sudan nach dem Fall des Regimes: "Sie haben unsere Kinder gefoltert"
  • Staatskrise in Venezuela: Für Maduro läuft das Ultimatum ab
  • Videoreportage aus Johnsons Wahlkreis: "Unser Hauptziel ist, Boris zu verhindern"
  • Illegale Abschiebungen an EU-Grenze: Analysevideo von Forensic Architecture