Begegnung mit dem Bombenleger
"Er war nervös, seine Beine zitterten"

19.04.2013, 21:49 Uhr - Automechaniker Gilberto Junior behauptet, einem Verdächtigen des Bombenanschlags von Boston am Tag nach der Tat begegnet zu sein. Er habe seinen defekten PKW bei ihm abgeholt und sei sehr nervös gewesen. Videoreporterin Sandra Sperber mit dem Augenzeugenbericht.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • "Messenger": Beine für riesige Bronzestatue enthüllt
  • Protest gegen Handynutzung: Emils Kinderdemo
  • Seehofers "Nummer 70": Zweite Flucht ins Kirchenasyl
  • Tüftler mit Behinderung: Student baut sich Arm-Prothesen aus Lego
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Brexit-Krise: "Je größer das Unternehmen, desto größer die Sorge"
  • CSU-Kampagne gegen #ausgehetzt-Demo: "Es ist ein Zeichen von Schwäche"
  • Liverpools Transfergeschäfte: Jürgen Klopp bleibt relaxt
  • Herrlichs Start in Leverkusen: "Nach oben keine Grenzen"
  • Unwetter in Österreich: Lage entspannt sich, Gefahr bleibt
  • Smoggeplagtes Neu-Delhi: Zuflucht in der Sauerstoffbar
  • Prinz Andrews BBC Interview zu Epstein: Der peinliche Prinz