Blutbad in Reyhanli Türkei macht Syriens Geheimdienst für Anschlag verantwortlich

Für die Regierung in Ankara ist der Fall klar: Das syrische Regime soll hinter dem Anschlag in der Grenzstadt Reyhanli stecken, bei dem mehr als 40 Menschen getötet wurden. Die Türkei droht Machthaber Assad mit Vergeltung.