Aus dem Tritt geraten
Leipzig dominiert Gladbach nur 40 Minuten

18.09.2017, 08:55 Uhr - RB Leipzig dominiert Borussia Mönchengladbach nach Belieben – allerdings nur 40 Minuten. Gladbach holt beim 2:2 gleich zweimal einen Rückstand auf. Leipzig bekommt die Doppelbelastung zu spüren. Leipzigs Naby Keita sieht Rot, weil er Christoph Kramer mit dem Stollen im Gesicht trifft.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Bayerns Herausforderer: Warum alle von RB Leipzig schwärmen
  • "Nur 'ne kleine Delle": Demonstrative Gelassenheit bei RB Leipzig
  • #1TagDeutschland: Leipzig
  • Saisonstart mit Derbysieg: Gladbach gewinnt dank Elvedi
  • 1:1 auf Schalke in der Europa League: Vorteil Gladbach
  • Gladbach im Aufwärtstrend: Pechvogel Christoph Kramer
  • Frustrierter Rangnick nach verlorenem Bruderkampf: "Nicht akzeptabel"
  • Jammern verboten: Leipzig und die Mehrbelastung
  • Zu grün: Leipzig verliert gegen Besiktas
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"