Waldbrände in Brasilien
Wer die Umwelt schützt, wird getötet

23.09.2019, 04:26 Uhr - Die Aufmerksamkeit hat nachgelassen, aber die Feuer fressen sich weiter durch den brasilianischen Regenwald. Dagegen zu kämpfen wird zunehmend riskant. "Human Rights Watch" prangert an: Wer sich in Brasilien für den Wald einsetzt, begibt sich in Lebensgefahr.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Großfeuer am Amazonas: "Man kann dem Wald beim Sterben zusehen"
  • Waldbrände in Brasilien: Drohnenvideos zeigen Ausmaß der Zerstörung
  • Indigene Waldwächter in Brasilien: "Vielleicht bringen wir sie um"
  • Holzfäller im Amazonas: Die Fans von "Käptn Kettensäge"
  • Verirrte Meeressäuger: Menschenkette rettet Delfine
  • Alltagsheld: LKW-Fahrer wird vor der Flut gerettet
  • Chinas Weltmachtanspruch: Roboter-Lehrer, Manga-Mode und Führerkult
  • Eskalation in Flüchtlingslager auf Lesbos: "Die EU trägt eine Mitschuld"
  • 70 Jahre Volksrepublik China: Ausschreitungen bei Protesten in Hongkong
  • Demokratiebewegung: Polizei schützt Hongkonger Flughafen
  • Brexit-Abstimmung erneut vertagt: "Ich bin weder entmutigt noch bestürzt"
  • Rede von Theresa May: "Ich habe ein deutliches Déjà-vu"