Nächstes Brexit-Manöver des Premiers
Johnson macht Pause

23.10.2019, 07:54 Uhr - Die britischen Abgeordneten stimmten gegen den Brexit-Zeitplan von Boris Johnson, der britische Premier kündigt daraufhin eine Parlamrentspause an.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Johnson droht Parlament: "Dann muss es Neuwahlen geben"
  • Britischer EU-Austritt: Tusk will No-Deal-Brexit verhindern
  • Britischer EU-Austritt: Unterhaussprecher Bercow verwehrt Johnson neue Abstimmung über Brexit-Deal
  • Machtkampf der Tories: Der Populist gegen den Moderaten
  • Dramatische Brexit-Debatte im Unterhaus: Johnson verliert gegen No-Deal-Gegner
  • Wiedereröffnung des britischen Parlaments: "Die Queen musste ein Tory-Wahlprogramm vorstellen"
  • Rassismus-Vorwürfe gegen Boris Johnson: "Bankräuber"-Artikel holt Premierminister ein
  • Boris Johnson: Populist, Politclown, Premierminister
  • Polizeieinsatz bei Premierministerkandidat: Boris Johnson wird mit Fragen gelöchert
  • Boris Johnsons Berlin-Besuch: Das "Goldammer"-Szenario im Nacken
  • Ex-US-Botschafterin über Trump: "Es ist einschüchternd"
  • Umweltpolitik: Bundestag beschliesst Klimaschutzgesetz