Nach Ablehnung von Mays Deal
Unterhaus stimmt für Brexit-Aufschub

14.03.2019, 20:04 Uhr - Das britische Parlament hat sich für eine Verschiebung des Brexits ausgesprochen. Zuvor hatten die Abgeordneten gegen ein zweites Referendum gestimmt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Brexit-Schlagabtausch im Unterhaus: "Wo ist Ihr Plan B, Frau Premierministerin?"
  • Brexit-Debatte: May attackiert Abgeordnete scharf
  • Unterhaussprecher Bercow: Der Brexit-Star in Zivil
  • Road to Brexit - eine Deutsche in Bath: "Die Engländer haben keine Courage, Fehler zuzugeben"
  • Theresa May: "Es möchte niemand mit ihr tauschen"
  • Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: "Verräter müssen geköpft werden"
  • Brexit-Probeabstimmungen: "Der Druck auf alle Seiten ist gewaltig"
  • Mays Brexit-Deal: Unterhaussprecher verhindert erneute Abstimmung
  • EU-Verbot gegen Einwegplastik: "Fatales Signal, wenn es uns nicht gelingt"
  • Wahlkampftrick gegen Timoschenko? Jurij, Julia und der verwirrende Stimmzettel
  • Reaktion auf Trumps Angriffe: "Er will gar nicht mehr Präsident sein"
  • Straße von Hormus: Videos zeigen Festsetzung von britischem Tanker