Brückenechse Henry
Vater mit 111 Jahren

27.01.2009, 11:17 Uhr - Die in einem neuseeländischen Museum lebende Brückenechse Henry ist erstmals Vater geworden - mit 111 Jahren. Eine Sensation - seine Artgenossen in freier Wildbahn werden in der Regel nur 60 Jahre alt.

Empfehlungen zum Video
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni
  • Dramatisches Handyvideo aus Montana: Vater und Sohn flüchten im Auto vor Waldbrand
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Bewegende Trauerrede: George W. Bush verabschiedet seinen Vater
  • Protest gegen Handynutzung: Emils Kinderdemo
  • Familie: Was Väter in Deutschland wollen, sollen und machen
  • Vater des Germanwings-Co-Piloten: "Er war zum Zeitpunkt des Absturzes nicht depressiv"
  • Mit 79 Jahren: Israelischer Schriftsteller Amos Oz ist tot
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen