Bürger contra Ex-Sicherungsverwahrte "Wenn der aus dem Gebüsch springt, hilft kein Pfefferspray"

Mitte Januar zogen zwei ehemalige Sicherungsverwahrte in ein Altersheim im Hamburger Statdteil Jenfeld ein. Seitdem halten Anwohner Mahnwachen ab, verteilen Flyer und behalten die von Polizisten bewachten Zugezogenen genau im Auge. Der Anwalt der Zugezogenen spricht von einer "Lynchstimmung", der Hamburger Senat sucht bereits nach einer neuen Bleibe.