Bußgeld für Freier
Huren-Protest in Hamburg

14.02.2012, 20:03 Uhr - Im Hamburger Bahnhofsviertel St. Georg kann die Polizei neuerdings ein "Freier-Bußgeld" verhängen. Es drohen bis zu 5000 Euro Strafe, denn die Kontaktaufnahme zu Prostituierten ist dort verboten. Die Sexarbeiterinnen fürchten jetzt um ihre Existenz.

Empfehlungen zum Video
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Dieselfahrverbot in Hamburg: Polizei macht erste Großkontrolle
  • Proteste in Hamburg: Widerstand gegen die Brüller
  • Dieselabgase: Hamburg macht Ernst bei Fahrverboten
  • Erster Bürgermeister Olaf Scholz: "Die Polizei hat alles richtig gemacht"
  • Wasserwerfer gegen die Hitze: In ungewöhnlicher Mission
  • Video zum Dieselfahrverbot: "Das bringt überhaupt nichts"
  • Hamburg: Erste Diesel-Fahrverbote in Kraft
  • Vor 20 Jahren: Hamburg unter Waffen
  • G20-Gipfel in Hamburg: De Maizière verurteilt "terroristische Taten"
  • Videoreportage aus Johnsons Wahlkreis: "Unser Hauptziel ist, Boris zu verhindern"
  • Illegale Abschiebungen an EU-Grenze: Analysevideo von Forensic Architecture