Proteste gegen "Charlie Hebdo"-Ausgabe
Weltweit gehen Muslime auf die Straßen

17.01.2015, 12:51 Uhr - Weltweit gingen nach den Freitagsgebeten Muslime gegen die Mohammed-Karikatur in der jüngsten "Charlie Hebdo"-Ausgabe auf die Straße. Teilweise kam es zu Gewalt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?
  • US-Midterms-Reportage: Leben in "Sharia City"
  • Alkoholkonsum in Zahlen: Zwei Badewannen voll Bier für jeden
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Mekka, Kaaba, Berg Arafat: So läuft die große Pilgerfahrt der Muslime ab
  • Algerien: Präsident Bouteflika tritt nicht mehr an
  • Konzept für Flugautos: Reifen zum in die Luft gehen
  • Streit über die Grundrente: "Ich möchte in Würde altern können"
  • Unwetter: Überflutete Straßen in Wuppertal
  • Schülerstreik für das Klima: Warum Greta einen Liebesbrief bekam
  • Lage in Nordsyrien: Waffenstillstand - oder nicht?
  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"