Anschlag auf "Charlie Hebdo"
Trauer und Entsetzen in Frankreich

07.01.2015, 19:10 Uhr - Nach dem Attentat auf die Pariser Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" mit zwölf Toten steht Frankreich unter Schock - die Mitarbeiter der Zeitung hatten immer wieder Drohungen erhalten, besonders seitdem sie Mohammed-Karikaturen veröffentlicht hatten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Frankreich: Demonstrantin stirbt bei Protesten
  • Zeche in Bottrop geschlossen: Die letzten sieben Kilo deutscher Steinkohle
  • Analyse zum Linke-Ergebnis: "Es hat sich ganz schnell Entsetzen breit gemacht"
  • Proteste gegen Macron: Frankreich sieht Gelb
  • Der fliegende Rebell: Kampf gegen die Behörden
  • Donald Trump: US-Präsident äußert sich zur Bluttat in Florida
  • "Gelbwesten"-Demo eskaliert: Zahlreiche Festnahmen bei Protesten
  • Frankreich: Streit um besetztes Flughafengelände
  • Angriff nahe Weihnachtsmarkt: Schütze tötet mehrere Menschen in Straßburg
  • Tier macht Sachen: Kommt ein Pferd in 'ne Bar...
  • Chile: Mindestens zehn Tote bei Protesten
  • 50 Jahre Kanzlerwahl Willy Brandt: Der letzte Superstar der Sozialdemokratie