Gewaltakt in Chile
Fußballfans zerstören Denkmal

26.08.2014, 10:20 Uhr - Am Rande des A-League-Spiels zwischen CSD Barnechea und Colo Colo kam es in Santiago de Chile zu Gewaltakten und Vandalismus. Ultras, die dem Club Colo Colo nahestehen, randalierten und griffen Polizisten an. Auch eine Gedenkstätte wurde geschändet.

Empfehlungen zum Video
  • CDU-"Zerstörvideo" von Rezo: Politischer Prank auf YouTube
  • Blechschaden: Duterte lässt Luxus-Karossen zerstören
  • Chinas Fußball-Offensive: Mission Weltmeister 2050
  • Weltraumschrott: Aufräumen in der Umlaufbahn
  • Debatte über Bluttests zu Trisomien: "Man legte uns nahe, das Kind nicht zu bekommen"
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Mahnmal der Schande in Nachbars Garten: Bolschewistenpack und die Freiheit der Kunst
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"
  • Das Heynckes-Fazit: "Eine überragende Bilanz"
  • Dopingsperre halbiert: FIFA lässt Guerrero doch zur WM