"Costa Concordia"
Suche nach Vermissten wird fortgesetzt

22.01.2012, 12:56 Uhr - Die Rettungsaktion an dem Kreuzfahrtschiff Costa Concordia konnte nach einer Unterbrechung am Sonntag Vormittag erneut aufgenommen werden. Laut Angaben der italienischen Polizei soll unter den geborgenen Leichen auch ein deutsches Opfer identifiziert worden sein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Bergsturz Alpen: Suche nach Vermissten dauert an
  • Brückeneinsturz von Genua: Behörden melden alle Vermissten als geborgen
  • Höhle in Thailand: Vermisste Jugendfußballer lebend gefunden
  • Erbeben in Taiwan: Zahl der Toten und Verletzten steigt
  • Verschollenes U-Boot: Wärmequelle auf Meeresgrund entdeckt
  • Waldbrände in Kalifornien: "Ich habe alles verloren"
  • Mallorca: Drei tote Deutsche nach Unwetter
  • Schiffsunglück vor China: Tanker droht zu sinken oder zu explodieren
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Rekord bei den Emmy-Awards: Zwölf Auszeichnungen für "Game of Thrones"
  • Rohingya in Bangladesch: Zwangsumsiedlung auf einsame Insel
  • Beherzte Rettungsaktion: Am Geweih gepackt