Dammbruch in Brasilien
Hoffnung auf Überlebende sinkt

28.01.2019, 09:13 Uhr - Am Freitag brach ein Damm im brasilianischen Brumadinho zusammen und löste eine Schlammlawine aus - über 50 Menschen starben, weitere 300 werden vermisst. Drohnen-Aufnahmen dokumentieren die Verwüstung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Dammbruch in Laos: Helfer retten Baby aus den Fluten
  • Flugzeugabsturz im Iran: Keine Hoffnung auf Überlebende
  • US-Bundesstaat Virginia: Hubschrauber stürzt in Wohnhaus
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es wird noch viel schlimmer werden"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Tsunami in Indonesien: Zahl der Toten steigt auf über 370
  • US-Feuerwehr-Video: Auto mit Insassen von Schlammlawine mitgerissen
  • Amateurvideos: Schlammlawine trifft Schweizer Bergdorf
  • Rohingya in Bangladesch: Zwangsumsiedlung auf einsame Insel
  • Beherzte Rettungsaktion: Am Geweih gepackt