Sprudelnde Geldquellen
Wie sich der "Islamische Staat" mit Öl finanziert

01.02.2016, 01:03 Uhr - Seine Brutalität hat den "Islamischen Staat" groß gemacht, aber reich wurde der IS erst durch das Öl. Nach der Einnahme wichtiger Erdölquellen haben sich die Terroristen in Großverdiener verwandelt. Mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar sollen sie laut Aussage der US-Regierung damit jährlich einnehmen. Doch wie funktioniert das illegale Geschäft mit dem schwarzen Gold? (31.01.2016)

Empfehlungen zum Video
  • Wiederaufbau von Mossul: "Der Staat hat uns nichts gegeben"
  • Südfrankreich: Tote bei Geiselnahme in Supermarkt
  • Befreiung von Mossul: "Der schwierige Teil des Kampfs beginnt jetzt erst"
  • Zivilisten berichten aus Mossul: Geflohen aus der Hölle
  • Streit über die Grundrente: "Ich möchte in Würde altern können"
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • "Operation Olivenzweig": Erdogan droht mit Ausweitung von Syrien-Offensive
  • Wie gut sind Deutschlands Schulen?
  • Schulen: Wie gut sind Deutschlands Schulen?
  • Dieselskandal: "Warum soll ich jetzt dafür geradestehen?"
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hobbyrennfahrer im Formel-1-Auto
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Die CDU-Spendenaffäre