Der Plastik-Nachwuchs
Falsche Babys für echte Muttergefühle

23.05.2011, 01:03 Uhr - Wenn Frauen mehr Muttergefühle als Kinder haben, dann können sie sich neuerdings ein sogenanntes "Reborn-Baby" kaufen. Ein Neugeborenes aus Plastik. Täuschend echt und, im Gegensatz zu einem richtigen Kind, auch wahnsinnig pflegeleicht. Was auf den ersten Blick wie ein ganz normales Hobby wirkt, ist auf den zweiten Blick ein ziemlich verstörender Zeitvertreib. (22.05.2011)

Empfehlungen zum Video
  • 1173 Mal Blut gespendet: Australier rettet Leben von mehr als 2 Millionen Babys
  • Videoblog "Altes Hirn, neue Welt": Echte Angst, falsche Angst
  • Brutpflege: Auch Spinnen säugen ihren Nachwuchs
  • Miniatur-Tatorte: Blutbad in der Puppenstube
  • Grenze USA-Mexiko: Lebensgefährliche Flucht
  • Video aus Neuseeland: Heiratsantrag per Haka
  • He Jiankui: Forscher "stolz" auf angebliche Gen-Manipulation von Babys
  • Bootsunglück mit 17 Toten: Frau verliert neun Verwandte
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Die CDU-Spendenaffäre
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hubschrauberstaffel der Münchener Polizei
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Debatte um den Transrapid