Russlandaffäre
Donald Trump bricht öffentlich mit Justizminister Jeff Sessions

20.07.2017, 11:33 Uhr - Donald Trump hat sich von Jeff Sessions distanziert. Der US-Präsident bereut mittlerweile, den 70-Jährigen zum Justizminister ernannt zu haben. In einem Interview mit der "New York Times" bezeichnete Trump Sessions' Verhalten als "extrem unfair".

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Einwanderungspolitik: "Haben Sie gar kein Mitgefühl?"
  • Die Woche des US-Präsidenten: "Donald Trumps sehr, sehr großes Hirn"
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Trump und die Russlandaffäre: Justizminister Sessions muss gehen
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Trotz Prozessen gegen Trump-Vertraute: "We love you, Mister President"
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren
  • Zensurvorwurf gegen Google: Trumps "Beweis" ist offenbar falsch 
  • Australien: Stadtbekannte Robbe greift Hai an
  • Schweden: Neun Tote bei Absturz von Kleinflugzeug
  • Containerschiff auf Kollisionskurs: Da ist ein Kran im Weg