Trump und die Kritiker
"Ich fühle mich entfesselt"

12.10.2016, 15:41 Uhr - Wer dachte, Donald Trump war bisher schon unerträglich, kann sich in den kommenden Wochen auf neue Tiefpunkte einstellen: Der US-Präsidentschaftskandidat verkündete, er fühle sich von Parteizwängen "entfesselt".

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Terror von Paris verarbeitet: "Fühle mich nicht unsicher"
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Spekulationen um Gesundheit: Juncker mit Rückenproblemen bei Nato-Gipfel
  • US-Kriegsreporter: Überleben in Afghanistan
  • Jaafars Vlog von Identitären-Demo: "Ich fühle mich als Frau in Deutschland bedroht!"
  • NRW vor der Wahl (3): "Ich fühle mich von der Politik alleingelassen!"
  • Zugefrorener Baikalsee: Glasklar bis auf den Grund
  • Critics' Choice Awards: Emotionaler Auftritt von Lady Gaga
  • Blinde Surferin: Nur mit Gefühl auf den Wellen
  • Schweizer Präsident bei CNN: "Ei känn nossing sey tu siss ischu"
  • Bruch der Regierung in Österreich: Bundespräsident schlägt Neuwahlen im September vor