Drohende Apokalypse
Warum Menschen in Bunkern leben

21.02.2017, 10:32 Uhr - Mittlerweile kann man verstehen, wenn es in den USA Menschen gibt, die Angst vor dem Weltuntergang haben. Eine kleine Gruppe von ihnen sucht ihr Heil jetzt übrigens unter der Erde - in ausrangierten Atomraketensilos. Immer mehr sogenannte "Prepper" horten Vorräte für richtig schlechte Zeiten und bunkern sich damit ein. SPIEGEL TV hat die amerikanische Unterwelt besucht und die Bewohner gefragt, ob der Ernstfall jetzt vielleicht ihr eigener Präsident ist. (19.02.2017)

Empfehlungen zum Video
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Tsunami in Indonesien: Zahl der Toten steigt auf über 370
  • Trumps Thanksgiving-Anruf: "Es sind böse Menschen!"
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Armut in Kambodscha: Leben zwischen Gräbern
  • USA: Rekordbrände in Kalifornien dauern an
  • Migration: Spanien ist neues Ziel von Flüchtlingen
  • Kein Platz für die Toten: Jerusalem baut riesigen Katakombenfriedhof
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Urlaub in heimischen Gefilden
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Russische Soldaten im Kosovo