SPIEGEL TV

Vom Wohngebiet zum Ghetto Untergangsstimmung in Duisburg-Hochfeld

In Duisburg verwandeln Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien ganze Wohnviertel in soziale Notstandsgebiete. Dank der freundlichen Unterstützung durch die EU-Erweiterung kletterte die Ausländerquote allein im Stadtteil Hochfeld auf die Rekordhöhe von 50 Prozent. Für die verbliebenen Deutschen ein Kulturschock. Auch die Behörden resignieren. (04.11.2012)
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.