Wiederaufbau von Mossul
"Der Staat hat uns nichts gegeben"

09.02.2019, 19:02 Uhr - Mossul war einst IS-Hochburg im Irak - zwei Jahre nach ihrer Befreiung liegt die Stadt noch in Trümmern. Die wenigen zurückgekehrten Einwohner sind wütend, sie berichten von chaotische Zuständen beim Wiederaufbau.

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Wiederaufbau von Notre Dame: Mehr als nur ein Job
  • Nach Zerstörung durch den "IS": Die Retter der Bibliothek von Mossul
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Streit über die Grundrente: "Ich möchte in Würde altern können"
  • 3D-Technologie: Wiederaufbau von Aleppo und Palmyra
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Videoanalyse zum Wahlkampfauftakt: "Trump muss sich anstrengen"
  • Machtkampf in Großbritannien: Boris Johnson weiter vorn
  • Wahlkampfauftakt in Florida: Trump kritisiert Medien und Mueller-Report