Ein Faible für Fell
Menschen in Plüschkostümen

15.06.2015, 01:01 Uhr - Normalerweise kommt es nicht gut an, wenn man in der Öffentlichkeit wildfremde Menschen erschreckt, vor ihnen rumhampelt oder sie sogar umarmt. Wenn man dabei aber ein flauschiges Wolfskostüm trägt, dann ist der Übergriff nicht anzüglich, sondern putzig. So wie bei den Furries. Furries sind Menschen, die sich nach Feierabend als Tiere verkleiden und im Rudel durch die Stadt ziehen. (14.06.2015)

Empfehlungen zum Video
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Trumps Thanksgiving-Anruf: "Es sind böse Menschen!"
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • USA: Rekordbrände in Kalifornien dauern an
  • Migration: Spanien ist neues Ziel von Flüchtlingen
  • Tsunami in Indonesien: Zahl der Toten steigt auf über 370
  • Angriff nahe Weihnachtsmarkt: Schütze tötet mehrere Menschen in Straßburg
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Mexiko-Stadt: Killer im Mariachi-Kostüm töten fünf Menschen
  • Zittern für die Kunst: Nackt in Melbourne
  • Der Mordfall Lübcke: Spurensuche im braunen Netzwerk
  • Wohnungswahnsinn in Berlin: 220 Prozent Mieterhöhung