Ein einziges Missverständnis
Schalke trennt sich von Weinzierl

11.06.2017, 11:45 Uhr - Nach nicht einmal einem Jahr trennt sich der FC Schalke 04 von Trainer Markus Weinzierl. Tabellenplatz zehn und erstmals seit sieben Jahren die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb verpasst, ein enttäuschendes Abschneiden. Neuer Trainer wird Domenico Tedesco. Der 31-Jährige kommt von Zweitligist Aue.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Mittelmaß statt Europa: Heidels selbstkritische Saisonbilanz
  • Schalker Selbstkritik: "Fakt ist, dass wir das Ziel nicht erreicht haben"
  • Das dramatische Aus: Schalke tief enttäuscht
  • Weinzierl unter Druck: Schalke vor wichtigen Spielen
  • Weinzierl zufrieden: Schalke souverän im Viertelfinale
  • Schalke in der Außenseiterrolle: "Wir werden Vollgas geben"
  • "Fast lächerlich": Schalker Sorgen im Abstiegskampf
  • Wiedersehen mit Schalke: Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt
  • Schalke rutscht weiter ab: "Wir müssen jetzt zusammenstehen"
  • Schalker Übermut verboten: "Wir haben noch nichts erreicht"
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"