Zweitstimmen sollen die Liberalen retten
"FDP zu wählen, ist ein gutes Gefühl"

16.09.2013, 18:44 Uhr - Nach der desaströsen Wahlniederlage bei der Landtagswahl in Bayern wird es für die FDP ernst: Vorsitzender Rainer Brüderle buhlt unverhohlen um Zweitstimmen von Unionsanhängern. Und im Straßenwahlkampf in Berlin müssen sich die Jungen Liberalen vor allem mit der Frage beschäftigen: Braucht Deutschland die FDP noch?

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Musikstadt Nashville vor den Midterms: "Trump ist ein Verrückter"
  • Werbespots zur Wahl: "Du würdest deine Großeltern auch nicht deine Playlist zusammenstellen lassen"
  • Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts
  • Gegen horrende Mieten: Der FAIR-Mieter
  • Tuchel dankbar für Aufklärung: "Ein gutes Gefühl"
  • USA: Trump nennt Midterm-Wahlen "enormen Erfolg" für die Republikaner
  • US-Midterms-Reportage: Leben in "Sharia City"
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Greta Thunberg in Berlin: "Wir werden nie aufhören"
  • Merkels Sommer-PK: "Die Komik kann ich jetzt nicht erkennen"
  • Steinmeier gedenkt Hitler-Attentat: "Es gab zu wenig Widerstand"
  • Distanzierung von Trump: Merkel solidarisiert sich mit US-Abgeordneten