Protest für Familiennachzug
Flüchtlinge treten in Hungerstreik

08.11.2017, 18:47 Uhr - Tausende Flüchtlinge sitzen in Griechenland fest, obwohl ihre Anträge auf Familienzusammenführung mit Verwandten in Deutschland genehmigt wurden. Aus Protest gegen die verzögerte Ausreise sind nun 14 Flüchtlinge in Athen in einen Hungerstreik getreten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Rettungsschiffe "Sea Watch" und "Sea Eye": "Die Situation kann sehr schnell eskalieren"
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • Flüchtlinge auf der "Aquarius": "Die Lage an Bord ist nicht sicher"
  • Rettungsschiff "Aquarius": Spanien nimmt 629 Flüchtlinge auf
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • "Spurwechsel": Integriert, angestellt - und trotzdem droht die Abschiebung
  • Proteste in Paris: Polizei setzt Tränengas ein
  • Erneute Proteste: Zehntausende demonstrieren in Hongkong
  • Jubel, als das Licht wieder angeht: Nach Blackout in Manhattan