Auf "Grasboden"
Forscher arbeiten an neuer Labor-Fleischzucht-Methode

04.04.2019, 17:11 Uhr - Künstliches produziertes Fleisch könnte große Mengen an klimaschädlichen Gasen einsparen helfen. Doch bisher ist es noch deutlich zu teuer. Englische Wissenschaftler gehen nun einen neuen Weg.

Empfehlungen zum Video
  • PETA-Aktivistin spricht Klartext: "Kein Mensch braucht Fleisch!"
  • Road to Brexit: "Die Engländer haben keine Courage, Fehler zuzugeben"
  • Road to Brexit - eine Deutsche in Bath: "Die Engländer haben keine Courage, Fehler zuzugeben"
  • "In-Vitro-Burger" aus dem Labor: Wie ein Start-up am perfekten Kunstfleisch arbeitet
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Video zu Streit um "Meinungsmache": "Oh, die bösen YouTuber"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Klimawandel-Folgen: Krabbenfischer in brasilianischen Wäldern bedroht
  • Waldbrandgefahr in Brandenburg: Die Gefahr lauert in den Baumkronen
  • Klimaprotest am Kapitol: Jane Fonda festgenommen
  • Extreme Regenmengen erwartet: Japan rüstet sich für den Supertaifun