"Fußballdepression"
Die Geschichte des Thomas Broich

23.11.2011, 19:09 Uhr - Thomas Broich nannte seinen Zustand einmal "Fußballdepression." Er war einer der deutschen Hoffnungsträger, scheiterte und fand am Ende doch seinen Frieden. Zum DVD-Start von "Tom meets Zizou" spricht Broich über den Mut von Ralf Rangnick und Markus Miller ihre Situation öffentlich zu machen.

Empfehlungen zum Video
  • Asylrechtsanwalt im Video: "Das deutsche Recht ist scharf wie nie"
  • Der Vorzeigeathlet: Speerwerfer Thomas Röhler und seine Passion
  • Medaillenhoffnung Thomas Dreßen: "Olympia ist nix anderes als ein normales Rennen"
  • Macron in Berlin: "Ohne Jammern auf die Geschichte schauen"
  • 19 Coaches in 15 Jahren: Ach, der war mal HSV-Trainer?
  • Klopp gewinnt das deutsche Duell: Und Anfield bebt
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"
  • Das Heynckes-Fazit: "Eine überragende Bilanz"
  • Dopingsperre halbiert: FIFA lässt Guerrero doch zur WM
  • Trophäensammler Messi: Clasico-Sieg soll Weihnachten versüßen