Gipfel der Peinlichkeit
Berlusconi und sein "Scheißland"

02.09.2011, 14:51 Uhr - Berlusconi nennt Italien ein "Scheißland". Der Hintergrund ist die Festnahme eines Mannes, dem der Regierungschef Geld für eine Falschaussage im Sexskandal gezahlt haben soll.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Filmstarts: Bunga-Bunga mit Berlusconi!
  • Ex-Premier lammfromm: Berlusconi beim Schäferstündchen gefilmt
  • Theresa Mays Brexit-Rede: "Wir müssen alle die Nerven behalten"
  • Trump und O'Rourke in El Paso: "Der Wahlkampf hat begonnen"
  • Shutdown: Unterhändler melden "Grundsatzeinigung" im Haushaltsstreit
  • Versprecher der CDU-Vorsitzenden: "Wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten"
  • Ukraine: Präsidenten-Partei gewinnt Parlamentswahl
  • Proteste in Hongkong: Schlägertrupps attackieren Demonstranten
  • Reaktion auf Trumps Angriffe: "Er will gar nicht mehr Präsident sein"
  • Straße von Hormus: Videos zeigen Festsetzung von britischem Tanker