Gisela Friedrichsen zum Hoeneß-Prozess
"Weder Bewährungsstrafe noch zehn Jahre Haft"

12.03.2014, 19:02 Uhr - Am Donnerstag soll das Urteil gegen Uli Hoeneß gesprochen werden. Das mögliche Strafmaß reicht von einer Bewährungsstrafe bis hin zu zehn Jahren Haft. Eine Einschätzung der SPIEGEL-Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen.

Empfehlungen zum Video
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Demokraten für das Weiße Haus: Sechs mögliche Kandidaten gegen Trump
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von Martin Luther King
  • Urteil im "Bodyshaming"-Prozess: Ex-Playmate muss Graffiti entfernen
  • Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste
  • Suche nach uralten Schriftrollen: Wettlauf mit den Höhlenräubern
  • Berlin 1968: Wie der Soldat Unger Ost-Berliner Schwulen-Kneipen entdeckte
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Abfall-Verweigerung in Malaysia: Den Müll könnt ihr wiederhaben
  • Deutsche Bank: Paul Achleitner mit Fußball-Vergleich
  • Urteil in Monsanto-Prozess: Zwei Milliarden Dollar für krebskrankes Paar