Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze "Nirgendwo gibt es noch Sicherheit"

Ganze Familien schleppen sich mit ihrer spärlichen Habe zur griechisch-mazedonischen Grenze, viele schlafen im Freien. Ein syrisches Paar mit zehn Kindern erzählt, warum es diese Strapazen auf sich nimmt.