Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze
"Nirgendwo gibt es noch Sicherheit"

03.03.2016, 10:56 Uhr - Ganze Familien schleppen sich mit ihrer spärlichen Habe zur griechisch-mazedonischen Grenze, viele schlafen im Freien. Ein syrisches Paar mit zehn Kindern erzählt, warum es diese Strapazen auf sich nimmt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ministerin Giffey in Chemnitz: "Wir handeln!"
  • Britische Politikerin bepöbelt: Brexit-Gegnerin als "Nazi" beschimpft
  • Vergebliches Versteckspiel: Dieb flüchtet vor Polizei in Mülltonne
  • Video aus Texas: Hochwasser zerstört Brücke
  • Hurrikan "Florence": "Ein Desaster kommt auf uns zu"
  • Irgendjemand noch trocken? Buckelwal überrascht Touristenboot
  • Wirbelwind am Strand: Urlauber bringen sich in Sicherheit
  • Unglück in Miami: Tote und Verletzte bei Einsturz einer Fußgängerbrücke
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Waldbrände in Südfrankreich: Tausende Menschen in Sicherheit gebracht
  • Johnson droht Parlament: "Dann muss es Neuwahlen geben"
  • +++ Livestream +++: Brexit-Debatte im Unterhaus