Überlebende erhebt Vorwürfe gegen Minister
Ertrunkene Flüchtlinge in Griechenland

26.03.2018, 10:38 Uhr - Eine Überlebende von einem gesunkenen Flüchtlingsboot in Griechenland erhebt im Krankenhaus Vorwürfe gegen den griechischen Schifffahrtsminister. Angehörige filmten das Gespräch mit dem Handy.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • "Leichen" für die CSU: Studenten überraschen Söder
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Altersarmut in Griechenland: "Ich habe keinen Cent mehr"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Griechenland: Waldbrände außer Kontrolle - mehr als 70 Tote
  • Flüchtlinge auf der "Aquarius": "Die Lage an Bord ist nicht sicher"
  • Rettungsschiffe "Sea Watch" und "Sea Eye": "Die Situation kann sehr schnell eskalieren"
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • Vom Retter zum Geretteten: Traktorfahrer in Not
  • Monsun in Südasien: Überschwemmungen fordern über 100 Tote
  • Illegaler Waffenmarkt: 5 Euro pro Granate, 600 Euro pro Kalaschnikow