Britischer Wahlkampf
Zwei Rivalen nach dem Anschlag

03.12.2019, 07:34 Uhr - Boris Johnson und Jeremy Corbyn schweigen bei der Mahnwache für Opfer des London-Bridge-Anschlags nebeneinander. Dabei hatten sie sich wenige Tage zuvor noch einen heftigen Wahlkampf geliefert - und den Messerangriff für ihre Zwecke genutzt.

Empfehlungen zum Video
  • Wahlkampf in Großbritannien: Boris Johnson macht auf Arbeiter
  • Terror in London: Amateurvideo zeigt, wie Angreifer überwältigt wird
  • TV-Debatte in Großbritannien: Johnson und Farage kamen nicht - Sender stellt Eisblöcke hin
  • Wahlkampf in Großbritannien: "Corbyn ist der unbeliebteste Oppositionsführer"
  • Kohlekraftwerke auf dem Balkan: Chinas Geld ist Bosniens Gift
  • Texas: Zwei schwere Explosionen in Chemiefabrik
  • "Der Leuchtturm": Zwei Männer, eine Insel
  • Trump über Trudeau: "Er hat zwei Gesichter"
  • Uni in Hongkong: "Alles ist hinüber, alles ist kaputt"
  • US-Milliardär Michael Bloomberg: Der achtreichste Mensch der Welt gegen Trump
  • Folgen des Brexit: Wie die Elite-Uni Cambridge jetzt schon leidet
  • Brexit: Die wählen, die Briten